Die Rebsorten

Die Weinrebe ist Spezies einer Gattung einer umfangreichen Pflanzenfamilie und nennt sich "Vitis vinifera". Sie besitzt Tausende von Varietäten, dabei sind für uns aber nur etwa 50 von ihnen interessant. Die Rebsortenkunde, Ampelographie genannt, ist eine der schwierigsten und kompliziertesten Gebiete der Weinbauwissenschaft. Experten sind sich nur selten einig, wenn es um Merkmale einer Rebsorte geht. Es heißt sogar bekannte Trauben seien in Wirklichkeit andere Sorten. So soll zum Beispiel die spanische Pedro Ximénez aus Deutschland stammen und eigentlich ein Riesling sein. Heutzutage werden die Spitzenweine aus Italien, Spanien und Frankreich meist nach ihren Rebsorten benannt.

Als bekannte und führende Rebsorten aus Frankreich sind zu nennen: Chardonnay, Sauvignon Blanc, Chenin Blanc, Riesling, Ugni Blanc (alle weiß). Außerdem: Cabernet Sauvignon, Carignan, Gamay, Grenache und Pinot Noir (alle rot). Letztere ist die einzige Rotweinrebe der burgundischen Côte d'Or. Sie ist die beste rote Traube der Welt. In der Champagne wird sie vor der Gärung gekeltert, anschließend bereitet man aus ihr den Weißwein, der Hauptbestandteil der besten Champagner ist.

Der Riesling ist nicht nur in Frankreich vertreten. Sie ist die klassische Rebe Deutschlands und liefert dort den besten Wein. Sie wird vor allem an der Mosel und im Rheingau gezogen. Dabei ist die Ertragsleistung überschaubar und sie reift erst spät. Jedoch liefert sie den besten, blumigen und feinen Nektar.

Stöbern Sie jetzt in der Riesenauswahl an edlen und alten Jahrgangsweinen aus unserem Shop JAGARO und gönnen Sie sich fabelhafte Weinspezialitäten. Sensationelle Jahrgangs-Raritäten aus Deutschland, Italiens, Frankreichs und Österreich. Alte, antike Weine, seit Jahren in unseren voll klimatisierten Naturkeller in Heitersheim gelagert, versprechen ein ganz besondere Geschenk-Idee.

Zuletzt angesehen