Wein 1956 Barbaresco Mirafiore Serralunga d-Alba

Wein 1956 Barbaresco Mirafiore Serralunga d-Alba
228,00 € *
Inhalt: 0.75 Liter (304,00 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage

Gesamtpreis bei
Artikeln:
  • SJ-128098
  • 1956
  • 13% vol
  • enthält Sulfite
  • Italien

Abfüller:
Fontanafredda, Via Alba 15, 12050 Serralunga d'Alba (CN), Italia

Produktbeschreibung anzeigen
1956 Barbaresco Mirafiore 0,75 l | Piemonte (Rotwein Italien) In Serralunga d'Alba gehört die... mehr
Produktinformationen "Wein 1956 Barbaresco Mirafiore Serralunga d-Alba"
Jahrgang: 1956

1956 Barbaresco Mirafiore
0,75 l | Piemonte (Rotwein Italien)

In Serralunga d'Alba gehört die größte zusammenhängende Rebfläche dem Weingut Fontanafredda und dem Weingut Mirafiore. Der Besitz des Weingutes Mirafiore erstreckt sich über das Gebiet von drei berühmten Dörfern: Serralunga d'Alba, Barolo und Diano d'Alba. Mindestens 70 Hektar sind mit den typischen Rebsorten des Piemont, Nebbiolo de Barolo, Barbera, Freisa, Dolcetto, Pinot Nero, Moscato und Chardonnay bepflanzt.

Der Barbaresco gehört nebst dem Barolo zu den renommiertesten Weinen der Weinregion Piemont. Beide Weine werden aus der gleichen Traube gekeltert, der bekannten Nebbiolo Traube. Die Anbaugebiete sowohl für den Barolo als auch den Barbaresco, sind eher klein und liegen sehr dicht nebeneinander. Die Barbaresco Zone liegt tiefer als die vom Barolo, nur wenige Hügel reichen über die 400m. Die Böden der Barbaresco Lagen sind denen des Barolo im Großen und Ganzen fast gleich, sie unterscheiden sich höchstens in der chemischen Zusammensetzung wie den Zink-, Bor- oder auch Kupferwerten. In der Kraft und auch der Fülle sind manche Barbaresco Weine dem Barolo durchaus ebenbürtig. Vor allem die Weine, die aus dem Hinterland kommen, sind oftmals robuster und weisen oft einen ähnlichen Körper- und Tanningehalt auf. 

Das Ursprungsgebiet des Barbaresco umfasst die Territorien der Gemeinden TresioNeive und Barbaresco. Hinzu kommt noch ein kleiner Teil bei San Rocco, der zur Gemeinde Alba gehört. Eines der Hauptmerkmale des Barbaresco ist vor allem seine rote und leuchtende Farbe, die nach einigen Jahren orange-rote Nuancen annehmen und später ins Granatrote übergehen kann. Vor allem aber die vielschichtige Geruchsmischung zeichnen den Barbaresco aus. Ebenso die liebliche, vollmundige und samtige Struktur mit einem ausgewogenen Säure- und Tanninverhältnis. Der Barbaresco ist in jungen Jahren weniger herb als der Barolo und daher auch leichter jung trinkbar. Aber auch im Alter lässt sich der Barbaresco noch sehr gut trinken, so sind manche alten Spitzenjahrgänge wie 1961, 1962, 1964, 1967, 1970, 1971, 1974, 1978, 1979, 1982, 1983, 1985, 1988 und 1989 sowie auch ältere und jüngere Jahrgänge für eine lange Lagerung ausgezeichnet geeignet.

Exklusive und seltene Weinraritäten aus dem Jahrgang 1956.

Klassische und trockene Rotweine aus den großen französischen Weinregionen Bordeaux und Burgund. Italienische Seltenheiten aus dem Piemonte. Vollmundige und kräftige Barolo, Barbaresco, Gattinara, Barbera und Spanna Weine. Langlebige Weine aus dem Valpolicella und hoch konzentrierte Weine wie Recioto und Amarone.

Einzigartige Chianti-Raritäten aus der Toskana, trinkfreudige deutsche Spätlese und Auslese Weine sowie unwahrscheinlich erlesene Rivesaltes, Banyuls oder Maury Weine aus dem Roussilion für das Jahr 1956 runden das einzigartige Jahrgangswein-Angebot von Jagaro ab.

Alle gelieferten Weine des Jahrgangs 1956 werden geprüft auf:

  • perfekten Zustand
  • die Farbe
  • die Kapsel
  • das Etikett

Sie erhalten zu jeder Weinbestellung ein Kurzportrait des Weins 1956, welches Ihnen den Jahrgang 1956 sowie die Echtheit des Weines bestätigt.

Zuletzt angesehen