Wein Jahrgang 1968

Greif zum Wein und lasst den Leuten
ihre lieben Eitelkeiten!
Sucht die Wahrheit nur im Wein.
Wie andere sind, so lasst sie sein.

 

 

Das Weinjahr 1968 präsentierte sich in Italien recht ausgeglichen. Ein zwar im Verhältnis zum Vorjahr 1967 ein eher kleiner Jahrgang, präsentierten sich die italienischen Weine recht samtig und ausgeglichen. Weiche bis mittelkräftige und elegant duftende Ergebnisse konnten vor allem bei Barolo und Barbaresco durchaus überzeugen. So gilt der Jahrgang im Piemont durchaus als hervorragender Jahrgang. In der Toskana überzeugen die Chiantis mit einer reichlichen und großen Ausbeute und verdienen auch noch 50 Jahre später ein großes Lob. Insbesondere unter den Chianti Classico, Chianti Ruffina und den Riserva Weinen finden man noch großartige Raritäten des Jahrgangs 1968. Auch der Vino Nobile oder der Taurasi Wein des Jahres 1968 zählt zu den besten italienischen Erzeugnissen des Jahres 1968.

In Frankreich ein eher mittelmäßiger Jahrgang 1968. Medoc, roter Graves, weißer Burgunder, Cote d´Beaune, weißer Bordeaux, Chablis, Pomerol und St. Emilion präsentieren sich 1968 eher mäßig. Die Loire Weine beindrucken durchaus mit ihren Rose-Weinen. Die roten Rhone Weine sind eher leicht und wurden mit 8 von 10 Punkten bewertet, während die Elsässer Weine wiederrum als eher mäßige 1968er Weine gelten. Auch die roten Bourgogne-Weine aus dem Jahr 1968 hatten die Punktezahl 8 von 10. Wiederrum als Spitzenweine präsentieren sich in diesem Jahr die süßen Rivesaltes oder Banyuls Weine. Ein der ganz großen Renner, die grandiosen Vin Doux Naturel Weine wie der Rivesaltes Prieure de Monastir, der in einem 2012/2013 durchgeführten Tasting sensationelle 91 Parker Points und 17,5 Robinson Points erzielte. Bei dem Wein, welcher aus der Weinbauregion Languedoc-Roussillon kommt, handelt es sich um einen oxidativ ausgebauten Wein der im Fass oder im Gärballon allen Wetterschwankungen ausgesetzt worden ist. Durch diese Schwankungen der Temperatur wurde der Wein zunehmend braun. Da dies sowohl für den Weiß- als auch den Rotwein gilt, kann man die Farbe im Alter kaum noch unterscheiden. Durch das vorzeitige Stoppen der alkoholischen Gärung durch reinen Alkohol, wird ein Teil des natürlichen Zuckers und des Aromas der Trauben behalten. Durch die Restsüße und des Alkoholgehalts von bis zu 18 % entsteht die sensationell lange Haltbarkeit über Jahrzehnte hinweg. Unsere exklusive JAGARO Top-Empfehlung.

Auch in Deutschland zählt das Weinjahr 1968 eher zu den mäßigen Weinjahren. Die Weine aus dem Mittelmosel, Rheingau, Saar/Ruwer oder Rheinhessen oder der Nahe präsentieren sich nicht mit der gewohnten Kraft. Einzig die Pfälzer Weine galten in diesem Jahr 1968 als gute aber leichte Weine.

Die von JAGARO angebotenen Jahrgangs-Weine gehören zu den ganz erlesenen Raritäten aus dem Jahr 1968. Exklusive Weine und ausgesuchte Weine, meistens Rotweine aber auch einige Weißweine des Jahrgangs 1968, aus einer Vielzahl von verschiedenen Wein-Regionen Italiens, Deutschland, Spanien und Frankreichs. Auf jeder unserer angebotenen Original-Flaschen finden Sie die Jahreszahl des gewünschten Jahrgangs 1968. Zusätzlich erhalten zu jeder Flasche eine Urkunde mit einer kleinen Erläuterung zur Region und des jeweiligen Weinguts. Das grandiose Jahrgangs-Geschenk 1968 zum 50. Geburtstag.

 

Weine Jahrgang 1968 bei JAGARO anzeigen

 

 

Bild Wein 1968
Bild Wein 1968
Bild Wein 1968
Zuletzt angesehen